PSYOP Puppe Aylan Kurdi

PSYOP Puppe Aylan Kurdi

Aylan Kurdi
https://ups2009.wordpress.com/2015/09/06/aylan-kurdi/

Das entlarvende Bild gibt es auch auf „deutschen“ InterNetseiten!

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_75315898/aylan-kurdi-aus-syrien-vier-mutmassliche-schlepper-angeklagt.html

http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtling/das-viel-zu-kurze-leben-von-aylan-42445404.bild.html

—–

Totes Flüchtlingskind am Strand von Bodrum: Aylan Kurdi, drei Jahre, ertrunken auf der Flucht
http://www.mz-web.de/politik/aylan-kurdi-sote-bodrum,20642162,31702526.html

Die Familie wollte nach Kanada

Die Familie, die aus der syrischen Stadt Kobane an der türkischen Grenze kommen soll, wollte zu Verwandten nach Kanada. Wie die in Vancouver lebende Schwester des Vaters einer kanadischen Zeitung berichtete, wurde ihr aber die Einreise im Juni verweigert. Es habe Probleme mit den Papieren aus der Türkei gegeben, sagte sie der National Post. „Ich wollte sie finanziell unterstützen, und meine Freunde und Nachbarn haben mir mit den Bankkonten geholfen. Aber wir konnten sie nicht herausholen, und deshalb sind sie auf das Boot gegangen.“

—–
Jetzt spricht der Opa des Flüchtlingsjungen | Ertrunkener Aylan (3) sollte in Deutschland aufwachsen
http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtling/jetzt-spricht-aylans-opa-42456904.bild.html
Das Foto des toten Jungen am Strand von Bodrum (Türkei) ging um die Welt. Es wurde Symbol für das Versagen Europas im Umgang mit dem Flüchtlingsansturm.

Jetzt kommt raus: Die Familie von Aylan, der mit nur drei Jahren im Mittelmeer ertrunken ist, träumte von einer Zukunft in Deutschland.

Sein Opa Sexo Seno Kurdi erzählte dem Nachrichtenmagazin „Newsweek“, er habe noch Stunden vor dem Unglück mit seiner Tochter Rehan telefoniert. Rehan, Aylans Mutter, ertrank ebenfalls auf der Flucht.

Bei dem Telefonat mit ihrem Vater erzählte sie ihm, dass sie von einem neuen Leben in Europa träumte.

PSYOP Puppe Aylan Kurdi